+++ NAMENSÄNDERUNG+++ Wir sind Die Familienhandwerker, vormals bekannt als Mein Papa kommt und Meine Mama kommt +++

Spenden für Kinder nach Trennung

Zu 10jährigen Jubiläum hat Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Schirmherrschaft für unsere Initiative übernommen. Die neue Unterstützung aus Berlin erfüllt uns mit großer Freude und Dankbarkeit und ermutigt uns, unsere Pionierarbeit fortzusetzen.

Ich will, dass es jedes Kind packt

Die politische Unterstützung ist ein wichtiger Meilenstein, damit sich in Zukunft unsere gesellschaftlichen Strukturen zunehmend auf die Multilokalität von Familien einstellt.

Bezugnehmend auf das Schicksal von Trennungskindern betont Bundesministerin Giffey: „Ich will, dass es jedes Kind packt. Auch die Kinder, die Trennung oder Scheidung erleben; auch Kinder, die in zwei Elternhäusern aufwachsen. Dauerhafter, regelmäßiger, guter Kontakt zu beiden Elternteilen gibt Kindern Stabilität und Geborgenheit.

In Deutschland sind jedes Jahr um die 120.000 Kinder und Jugendliche von der Scheidung ihrer Eltern betroffen. Tausende weitere Kinder erleben die Trennung ihrer unverheirateten Eltern. Viele der Kinder leben anschließend Hunderte Kilometer von einem Elternteil entfernt. In 2018 zählte unser bundesweites Netzwerk bereits 1.320 getrennt lebende Eltern und rund 1.300 Gastgeber. Wir danken für das Vertrauen in unsere Arbeit!

Mehr dazu Schirmherrschaft

Beitrag teilen

Email
Facebook
Twitter

Ähnliche Beiträge